Norm

DIN EN 10080 | 2005-08

Stahl für die Bewehrung von Beton - Schweißgeeigneter Betonstahl - Allgemeines

Diese Norm legt allgemeine Anforderungen und Definitionen für die Leistungsmerkmale von schweißgeeignetem Betonstahl fest, der für die Bewehrung von Betonbauwerken verwendet und als Fertigerzeugnis geliefert wird in Form von Stäben, Ringen (Walzdraht, Draht) und abgewickelten Erzeugnissen, werkmäßig gefertigten maschinell geschweißten Matten sowie Gitterträgern. Stähle nach dieser Norm haben eine gerippte, profilierte oder glatte Oberfläche.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 10080:

Seite
1 Anwendungsbereich 4
2 Normative Verweisungen 4
3 Begriffe 5
4 Symbole 9
5 Bezeichnung 11
6 Stahlherstellungs- und Fertigungsverfahren 13
7 Leistungsmerkmale 14
7.1 Schweißeignung und chemische Zusammensetzung 14
7.2 Mechanische Eigenschaften 15
7.3 Maße, Masse und Grenzabweichungen 17
7.4 Verbundfestigkeit und Oberflächengeometrie 20
7.5 Nachweis von Leistungsmerkmalen 23
8 Bewertung der Konformität 23
9 Prüfverfahren 33
10 Identifizierung des Herstellers und der technischen Klasse 34
11 Nachweis der mechanischen Eigenschaften im Schiedsfall 37
Anhang A (informativ) Beispiele für Schweißpunkte in Gitterträgerverbindungen 39
Anhang B (normativ) Prüfverfahren für Gitterträger 40
Anhang C (informativ) Verbundversuch für gerippten und porfilierten Bewehrungsstahl - Balkenversuch 45
Anhang D (informativ) Verbundversuch für gerippten und porfilierten Bewehrungsstahl - Ausziehversuch 55
Anhang E (informativ) Vergleich der in dieser Europäischen Norm verwendeten Symbole mit den EN 1992-1-1 und EN 1992-1-2 verwendeten 62
Anhang ZA (informativ) Abschnitte dieser Europäischen Norm, die Bestimmungen der EG-Bauproduktrichtlinien betreffen 63
Seite
Tabelle 6 Bevorzugte Nenndurchmesser, -querschnittsflächen und -massen je Meter 20

LizenzpflichtigDie wesentlichen Abschnitte der DIN EN 10080 im Originaltext:

  • Genau die relevanten Original-Abschnitte
  • Online immer aktuell

7.1 Schweißeignung, Chemische Zusammensetzung - Schweißgeeigneter Betonstahl

Seite 14 f., Abschnitt 7.1
7.1.1 Die Schweißeignung wird durch zwei Merkmale bestimmt: Kohlenstoffäquivalent; Begrenzung der Gehalte an gewissen Elementen. 7.1.2 Die Höchstwerte einzelner Elemente und des Kohlenstoffäquivalents dürfen die in Tabelle 2 angegebenen Werte nicht ...

7.2 Mechanische Eigenschaften - Schweißgeeigneter Betonstahl

Seite 15 ff., Abschnitt 7.2
7.2.1 Allgemeines. Im Zusammenhang mit dieser Europäischen Norm ist der charakteristische Wert (wenn nicht anders angegeben) die untere oder obere Grenze des statischen Toleranzintervalles, für das es eine 90 %ige Wahrscheinlichkeit gibt (1 - α = 0, ...

7.4 Oberflächengeometrie - Schweißgeeigneter Betonstahl

Seite 20 ff., Abschnitt 7.4
7.4.1 Allgemeines. Gerippte und profilierte Stahlerzeugnisse nach dieser Europäischen Norm sind gekennzeichnet durch ihre Oberflächengeometrie, durch die der Verbund mit dem Beton erreicht wird. Anforderungen an die Verbundeigenschaften gerippter und ...

Tabelle 6 Bevorzugte Nenndurchmesser - Schweißgeeigneter Betonstahl

Seite 20, Abschnitt Tabelle 6
Tabelle 6 — Bevorzugte Nenndurchmesser, -querschnittsflächen und -massen je Meter: Nenndurchmesser mm | Stäbe | Ringe und abgewickelte Erzeugnisse | Geschweißte Matten | Gitterträger | Nennquerschnittsfläche mm² | Nennmasse je Meter kg/m | 4,0 | | ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 10080

Baustahl, Betonstabstahl, Betonstahl, Stahl
Das sagen unsere Kunden
Andreas Witzleb über Baunormenlexikon
„Das Baunormenlexikon.de ist bei mir regelmäßig im Einsatz. Ich schlage darin nach, wenn ich Baumaßnahmen und Projekte vorbereite, um so die Randbedingungen zu klären. Besonders gut finde ich dabei, dass ich meine aktuellen Vorschriftenkenntnisse abgleichen kann, denn im Baunormenlexikon habe ich - sobald eine DIN-Norm überarbeitet wurde und neu erschienen ist - sofort den aktuellsten Stand. Über die Zusammenfassung „Änderungen im Detail“ sehe ich detailliert, was bei der Neuausgabe im Vergleich zur Vorherigen alles geändert wurde. Das ist sehr hilfreich.“ Andreas Witzleb Fachingenieur für Gebäudeerhaltung und Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz Ingenieur-& Planungsbüro Witzleb, Bad Berka
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere