DIN EN 1254-2, Ausgabe 1998-03
Norm

DIN EN 1254-2 | 1998-03

Kupfer und Kupferlegierungen - Fittings - Teil 2: Klemmverbindungen für Kupferrohre

Das Dokument legt die maximal zulässigen Temperaturen und Drücke fest, sowie Werkstoffe, Anschlussmaße, Toleranzen und Anforderungen an die Prüfung von Fittings aus Kupfer und Kupferlegierungen mit und ohne galvanischen Überzug. Dieser Teil legt die Maße für Verbindungsenden fest, die für den Anschluss an Kupferrohre nach EN 1057 geeignet sind.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 1254-2:

1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Definitionen
4 Anforderungen
4.1 Allgemeines
4.2 Werkstoffe
4.3 Maße und Toleranzen
4.3.1 Mindest-Durchgangsquerschnitt
4.3.2 Mindest-Wanddicke
4.3.3 Winkelgrenzabmaß der Fittingabgänge
4.3.4 Mindest-Einschraublänge
4.4 Auslegung und Fertigung
4.5 Anforderungen für die Fertigungsprüfung
4.6 Anforderungen für die Typprüfung
5 Prüfverfahren
6 Bezeichnung
7 Kennzeichnung
8 Dokumentation
Anhang A (normativ) Bestimmung der mittleren Entzinkungstiefe
Anhang B (informativ) Literaturhinweise

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 1254-2 im Originaltext:

1 Anwendungsbereich DIN EN 1254-2

Seite 4, Abschnitt 1
Diese Europäische Norm legt Werkstoffe, Anschlussmaße, Toleranzen und Anforderungen an die Prüfung von Fittings aus Kupfer und Kupferlegierungen mit oder ohne galvanischen oder nichtgalvanischen Übe ...

3 Begriffe DIN EN 1254-2

Seite 4 f., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieser Norm gelten die folgenden Definitionen: 3.1 Fitting Bauteil für die Verbindung von Rohren untereinander oder mit anderen Bauteilen eines Rohrsystems. 3.2 Klemmverbindung Anschluss, bei dem die Verbindung durch Zusammendrücken ...

4.2 Werkstoffe - Klemmverbindungen für Kupferrohre

Seite 5 f., Abschnitt 4.2
Fittings sind aus Kupfer oder Kupferlegierungen herzustellen, die entwederin Europäischen Produktnormen für Kupfer und Kupferlegierungen festgelegt sind; oder. , bei CEN/TC 133 registriert sind; vorausgesetzt, dass die daraus hergestellten ...

4.3.1 Mindest-Durchgangsquerschnitt - Klemmverbindungen für Kupferrohre

Seite 6, Abschnitt 4.3.1
Die Mindest-Querschnittsfläche der Bohrung durch jeden Fitting, jede Rohrinnenhalterung ausgenommen, darf nicht kleiner sein als die in Tabelle 2 angegebene theoretische Mindest-Bohrungsfläche, mit der Ausnahme, dass bei Fittings mit ungleichen Ansch ...

4.3.2 Mindest-Wanddicke - Klemmverbindungen für Kupferrohre

Seite 7 ff., Abschnitt 4.3.2
Die Mindest-Wanddicke der Fittings muss die entsprechenden Anforderungen in Tabelle 3 erfüllen für die Punkte A, B und C, die in den Bildern 1, 2 und 3 für die verschiedenen Fitting-Typen aufgeführt sind. Die in Tabelle 3 festgelegte Mindest-Wandicke ...

4.3.4 Mindest-Einschraublängen - Klemmverbindungen für Kupferrohre

Seite 10 f., Abschnitt 4.3.4
Werden Fittings durch Handanzug montiert, so muss die Mindest-Einschraublänge mit Tabelle 4 übereinstimmen und sie muss mindestens eine Umdrehung betragen. Tabelle 4: Mindest-Einschraublänge bei Handanzug, Mindest-Muffentiefen und Mindest-Bohrungsdur ...

4.4 Auslegung und Fertigung - Klemmverbindungen für Kupferrohre

Seite 11 ff., Abschnitt 4.4
4.4.1 Maximale Temperaturen und Drücke. Die Temperaturen und Drücke für Fittings im eingebauten Zustand dürfen die in Tabelle 5 genannten Werte nicht überschreiten. Tabelle 5: Maximale Temperaturen und Drücke: Maximale Temperatur °C | Maximale Drücke ...

Verwandte Normen zu DIN EN 1254-2 sind

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 1254-2

Klemmfitting, Klemmverbinder, Klemmverbindung, Kupferrohr, Verbindung
DIN EN 1254-2
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK