Norm

DIN EN 15154-1 | 2006-12

Sicherheitsnotduschen - Teil 1: Körperduschen mit Wasseranschluss für Laboratorien

Diese Norm legt Anforderungen an Konstruktion und Kennzeichnung von Labornotduschen fest, die an die Wasserversorgung angeschlossen sind.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 15154-1:

1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Leistungsfähigkeit
5 Konstruktionsanforderungen an Installation
6 Absperrarmatur
7 Duschkopf
8 Vom Hersteller zu liefernde Informationen
9 Kennzeichnung
Anhang A (informativ) Wassertemperatur

LizenzpflichtigDie wesentlichen Abschnitte der DIN EN 15154-1 im Originaltext:

  • Genau die relevanten Original-Abschnitte
  • Inklusive Original-Abbildungen und Skizzen
  • Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
  • Online immer aktuell

4 Anforderungen - Notduschen für Laboratorien

Seite 5 ff., Abschnitt 4
4.1 Wasservolumenstrom. Das von der Körperdusche gelieferte Wasser muss bei einem vom Hersteller festzulegenden Fließdruck einen konstanten Volumenstrom nach nationalen Vorschriften haben; der Fließdruck ist am Anschluss der Dusche an die Wasserverso ...

5 Installationshöhe, Platzbedarf - Notduschen für Laboratorien

Seite 7, Abschnitt 5
5.1 Installationshöhe. Der Duschkopf muss für eine Installationshöhe von (2200 ± 100) mm vorgesehen sein, gemessen von seiner Unterkante bis zum Bodenniveau, auf dem der Benutzer steht. 5.2 Platzbedarf. Der freie ...

6 Absperrarmatur - Notduschen für Laboratorien

Seite 7, Abschnitt 6
Bei manueller Bedienung muss die Absperrarmatur nach einer Drehung von max. 90° oder bei einem Zug von max. 200 mm ganz geöffnet sein. Die zur Bedienung notwendige Kraft darf max. 100 N oder das zur Bedienung notwendige Drehmoment max. 7 Nm betragen. ...

Verwandte Normen zu DIN EN 15154-1 sind

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 15154-1

Absperrarmatur, Armatur, Dusche, Notdusche
Das sagen unsere Kunden
Andreas Witzleb über Baunormenlexikon
„Das Baunormenlexikon.de ist bei mir regelmäßig im Einsatz. Ich schlage darin nach, wenn ich Baumaßnahmen und Projekte vorbereite, um so die Randbedingungen zu klären. Besonders gut finde ich dabei, dass ich meine aktuellen Vorschriftenkenntnisse abgleichen kann, denn im Baunormenlexikon habe ich - sobald eine DIN-Norm überarbeitet wurde und neu erschienen ist - sofort den aktuellsten Stand. Über die Zusammenfassung „Änderungen im Detail“ sehe ich detailliert, was bei der Neuausgabe im Vergleich zur Vorherigen alles geändert wurde. Das ist sehr hilfreich.“ Andreas Witzleb Fachingenieur für Gebäudeerhaltung und Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz Ingenieur-& Planungsbüro Witzleb, Bad Berka
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere