DIN EN 15684, Ausgabe 2013-01
Norm

DIN EN 15684 | 2013-01

Schlösser und Baubeschläge - Mechatronische Schließzylinder - Anforderungen und Prüfverfahren

Diese Norm legt Anforderungen an die Leistung und Prüfverfahren für mechatronische Zylinder und deren Schlüssel und/oder elektronischen Schlüssel fest. Sie gilt für Schließzylinder von Schlössern, die dafür ausgelegt sind, üblicherweise in Gebäuden verwendet zu werden. Sie gilt ebenfalls für Schließzylinder, die mit anderen Produkten wie beispielsweise Fluchttür-verschlüssen, Türautomatikanlagen usw. oder Überwachungseinrichtungen und Alarmanlagen verwendet werden.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 33 „Türen, Tore, Fenster, Abschlüsse, Baubeschläge und Vorhangfassaden“ (Sekretariat: AFNOR, Frankreich) Arbeitsgruppe 4 „Schlösser und Baubeschläge (Federführung Vereinigtes Königreich)“ unter deutscher Mitarbeit erarbeitet. Der für die deutsche Mitarbeit zuständige Arbeitsausschuss ist der als Spiegelausschuss eingesetzte Arbeitsausschuss NA 005-09-44 AA „Schließzylinder“ im Normenausschuss Bauwesen (NABau) im DIN Deutsches Institut für Normung e.V.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 15684:

1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Anforderungen
4.1 Allgemeines
4.2 Gebrauchskategorie
4.3 Anforderungen an die Dauerfunktionstüchtigkeit
4.4 Feuer-/Rauchwiderstand
4.5 Umweltbeständigkeit
4.6 Verschlusssicherheit
4.7 Systemmanagement
4.8 Anforderungen hinsichtlich des Angriffswiderstands
4.9 Anforderungen an die Produktinformation
5 Prüf-, Beurteilungs- und Probenahmeverfahren
6 Klassifizierungssystem
7 Kennzeichnung
Anhang A (normativ) Gebrauchstauglichkeit in Feuerschutz-/Rauchschutztüren
Anhang B (normativ) Werkzeugsets für die Prüfungen des Angriffswiderstands
Anhang C (normativ) Übersicht der Prüfverfahren
Anhang D (informativ) Einbauanweisungen

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 15684 im Originaltext:

1 Anwendungsbereich DIN EN 15684

Seite 6, Abschnitt 1
Diese Europäische Norm legt Anforderungen an die Leistung und Prüfverfahren für mechatronische Zylinder und deren Schlüssel und/oder elektronischen Schlüssel fest. Sie gilt für Schließzylinder von Schlössern, die dafür ausgelegt sind, üblicherweise i ...

4.6 Verschlusssicherheit - Mechatronische Schließzylinder

Seite 12 ff., Abschnitt 4.6
4.6.1 Allgemeines. Zur Klassifizierung der Varianten des mechanischen Codes (5. Stelle) müssen folgende Anforderungen erfüllt werden: 4.6.2; 4.6.3; 4.6.4; 4.6.5; 4.6.6. Zur Klassifizierung der Varianten des elektronischen Codes (6. Stelle) müs ...

4.7 Systemmanagement - Mechatronische Schließzylinder

Seite 14, Abschnitt 4.7
Die Protokollaufzeichnung muss in Form eines nichtflüchtigen Speichers erfolgen oder die Daten müssen während des Entfernens der Stromversorgung auf andere Weise gesichert werden. Der MC muss zeitbereic ...

4.8 Angriffswiderstand - Mechatronische Schließzylinder

Seite 14 ff., Abschnitt 4.8
4.8.1 Allgemeines. Der MC muss den Anforderungen entsprechen, die auf Folgendem beruhen: mechanisches Teil ohne elektronische Verriegelung (nur MC); elektronisches Teil mit einer elektronischen Schlüsselattrappe mit dem richtigen mechanischen Code; ...

6 Klassifizierung - Mechatronische Schließzylinder

Seite 36 f., Abschnitt 6
6.1 Klassifizierung. Die Klassifizierung des MC und des elektronischen Schlüssels muss dem in Tabelle 10 dargestellten und in 6.2 bis 6.9 beschriebenen Klassifizierungssystem entsprechen. . Der MC und der elektronische Schlüssel können unabhängig von ...

Anhang A Gebrauchstauglichkeit in Feuerschutz-/Rauchschutztüren - Mechatronische Schließzylinder

Seite 38, Abschnitt Anhang A
A.1 Es sind drei Klassen des Feuer-/Rauchwiderstands festgelegt: Klasse 0: Nicht für die Verwendung an Feuerschutz-/Rauchschutztüren zugelassen; Klasse A: Zur Verwendung an Rauchschutztüren, begründet durch die Anforderungen von A.2; Klasse B: Zur ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 15684

Angriffswiderstandsklasse, Beschlag, Schließzylinder, Verschluss
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Andreas Witzleb über Baunormenlexikon
„Das Baunormenlexikon.de ist bei mir regelmäßig im Einsatz. Ich schlage darin nach, wenn ich Baumaßnahmen und Projekte vorbereite, um so die Randbedingungen zu klären. Besonders gut finde ich dabei, dass ich meine aktuellen Vorschriftenkenntnisse abgleichen kann, denn im Baunormenlexikon habe ich - sobald eine DIN-Norm überarbeitet wurde und neu erschienen ist - sofort den aktuellsten Stand. Über die Zusammenfassung „Änderungen im Detail“ sehe ich detailliert, was bei der Neuausgabe im Vergleich zur Vorherigen alles geändert wurde. Das ist sehr hilfreich.“ Andreas Witzleb Fachingenieur für Gebäudeerhaltung und Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz Ingenieur-& Planungsbüro Witzleb, Bad Berka
Was Sie aus DIN-Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere