Norm

DIN EN 362 | 2008-09

Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz - Verbindungselemente

Diese Norm legt die Anforderungen, Prüfverfahren, Kennzeichnung und Informationen des Herstellers für Verbindungselemente fest, die als Verbindungen in persönlichen Absturzsicherungssystemen eingesetzt werden.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 160 „Schutz gegen Absturz einschließlich Arbeitsgurte“ erarbeitet, dessen Sekretariat vom DIN (Deutschland) gehalten wird. Für die Deutsche Fassung ist der Arbeitsausschuss NA 075-03-01 AA „Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz“ im Normenausschuss Persönliche Schutzausrüstung (NPS) verantwortlich.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 362:

1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Anforderungen
5 Prüfverfahren
6 Kennzeichnung
7 Informationen des Herstellers
Anhang ZA (informativ) Zusammenhang zwischen dieser Europäischen Norm und den grundlegenden Anforderungen der EU-Richtlinie 89/686/EEC

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 362 im Originaltext:

3 Begriffe DIN EN 362

Seite 4 f., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die in EN 363 angegebenen und die folgenden Begriffe. 3.1 Verbindungselement ein zur Verbindung von Bestandteilen verwendetes Einzelteil, das sich öffnen lässt und dem Anwender ermöglicht, ein System zu monti ...

4 Anforderungen - Verbindungselemente für Absturzsicherungssysteme

Seite 7 f., Abschnitt 4
4.1 Allgemeines. 4.1.1 Verbindungselemente dürfen keine scharfen Kanten oder Grate aufweisen, die den Benutzer verletzen oder Gurtbänder oder Seile einschneiden, scheuern oder anderweitig beschädigen können. 4.1.2 Werkstoffe, die mit der Haut des Ben ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 362

Absturzsicherung, Schutzausrüstung, Sekuranten, Sichern, Sicherung
DIN EN 362
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos Beispiele testen »
Das sagen unsere Kunden
Christoph Geisenheyner über Baunormenlexikon
"Als Architekt nutze ich das Baunormenlexikon schon seit vielen Jahren, sowohl in der Entwurfsplanung, vor allem aber in der Ausführungsplanung und Ausschreibung. Das gilt analog für unsere Tragwerksplanung. Für mich ist es ein unerlässliches und zuverlässiges Planungswerkzeug geworden. Überzeugend finde ich nach wie vor die unschlagbare Aktualität der DIN-Normen-Zitate und die Schnelligkeit, mit der ich dank der präzisen Suche benötigte Normenausschnitte finde. Als Onlinedienst kann ich Baunormenlexikon flexibel an jedem Arbeitsort nutzen. Es erschließt sich intuitiv, kommt auf den Punkt und verzichtet auf Schnickschnack." Christoph Geisenheyner Architekt, Weimar www.brameygroup.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK