DIN EN 1253-2, Ausgabe 2015-03
Norm

DIN EN 1253-2 | 2015-03

Abläufe für Gebäude - Teil 2: Dachabläufe und Bodenabläufe ohne Geruchverschluss

Diese Norm legt Anforderungen an die Konstruktion, Ausführung, Funktion und Kennzeichnung sowie Prüfverfahren für werkmäßig hergestellte Dach- und Bodenabläufe ohne Geruchverschluss für Gebäude fest.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 165 „Abwassertechnik“ erarbeitet, dessen Sekretariat vom DIN (Deutschland) gehalten wird. Die vorbereitenden Arbeiten wurden von der Arbeitsgruppe „Abläufe, Abdeckungen und andere Entwässerungsgegenstände für die Verwendung innerhalb von Gebäuden“ (WG 11) des CEN/TC 165 durchgeführt. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 119-05-11 AA „Ablaufgarnituren, Abläufe, Rückstauverschlüsse und Belüftungsventile für die Verwendung innerhalb von Gebäuden“ im DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW).

Inhaltsverzeichnis DIN EN 1253-2:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Anforderungen
4.1 Bauart und konstruktive Ausführung
4.2 Einbaustellen
4.3 Werkstoffe
4.4 Wasserdichtheit
4.5 Mechanische Festigkeit
4.6 Abflussvermögen
4.7 Zusätzliche Anforderungen entsprechend dem Einbau
5 Prüfverfahren
6 Zuordnung und Reihenfolge der Prüfungen
7 Kennzeichnung
8 Beurteilung der Konformität
Anhang A (normativ) Reihenfolge der Prüfungen
Anhang B (informativ) A-Abweichung

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 1253-2 im Originaltext:

Änderungen DIN EN 1253-2

Gegenüber DIN EN 1253-1:2003-09 und DIN EN 1253-2:2004-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen:Abschnitt 1 — Anwendungsbereich, Reduzierung des Anwendungsbereiches auf Dachabläufe und Bodenabläufe ohne Geruchverschluss einschließlich Attika- und...

3 Begriffe DIN EN 1253-2

Seite 5 ff., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die folgenden Begriffe. 3.1 Dachablauf Entwässerungsgegenstand ohne Geruchverschluss zur Ableitung von Niederschlagswasser von Dach-, Balkon- und Terrassenflächen über ein Regenwasserfallrohr. Anmerkung 1 zum ...

4.1 Bauart und konstruktive Ausführung - Dachabläufe und Bodenabläufe ohne Geruchverschluss

Seite 10 f., Abschnitt 4.1
4.1.1 Allgemeines. Dachabläufe und Bodenabläufe müssen so ausgebildet sein, dass sie an Rohrleitungssysteme entsprechend einschlägigen Europäischen Normen angeschlossen werden können und nach Herstelleranweisungen erfolgtem Einbau integrierter Bestan ...

4.2 Einbaustellen - Dachabläufe und Bodenabläufe ohne Geruchverschluss

Seite 11 f., Abschnitt 4.2
4.2.1 Allgemeines. Eine Anleitung für die Auswahl der Klasse von Dachabläufen und Bodenabläufen für die entsprechende Einbaustelle ist nachstehend gegeben. Die Wahl der geeigneten Klasse liegt in der Verantwortung des Planers.Klasse H 1,5: Nicht be ...

4.4 Dichtheit - Dachabläufe und Bodenabläufe ohne Geruchverschluss

Seite 12, Abschnitt 4.4
4.4.1 Wasserdichtheit bei Ablaufkörpern. Bei Prüfung nach 5.2 dürfen keine Leckagen auftreten. 4.4.2 Wasserdichtheit von Au ...

4.6 Abflussvermögen - Dachabläufe und Bodenabläufe ohne Geruchverschluss

Seite 12 ff., Abschnitt 4.6
4.6.1 Bodenabläufe. Bei Prüfung nach 5.5.1 müssen die Bodenabläufe in der Lage sein, die in Tabelle 2 aufgeführten Abflusswerte zu erbringen. Tabelle 2 — Mindestabflusswerte für Bodenabläufe: Nenngröße des Auslaufstutzensa | Bodenabläufe (qRost)| D ...

7 Kennzeichnung - Dachabläufe und Bodenabläufe ohne Geruchverschluss

Seite 33 f., Abschnitt 7
Dachabläufe und Bodenabläufe und deren Bauteile sind deutlich und dauerhaft, z. B. durch Anguss, Gravieren, farbliche Kennzeichnung, Prägen oder Etikettierung (einschließlich Strichcode-Etikettierung), wie in Tabelle 8 angegeben, mit folgenden Inform ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 1253-2

Ablauf, Bodenablauf, Dachablauf, Dacheinlauf, Gully
DIN EN 1253-2
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK