Norm

DIN EN 1555-4 | 2011-07

Kunststoff-Rohrleitungssysteme für die Gasversorgung - Polyethylen (PE) - Teil 4: Armaturen

Diese Norm legt Anforderungen an Armaturen aus Polyethylen (PE) fest, die in Rohrleitungssystemen für die Gasversorgung eingesetzt werden. Sie legt auch die Prüfparameter für die Prüfverfahren fest, auf die in dieser Norm verwiesen wird.
Diese Norm wurde vom CEN/TC 155 "Kunststoff-Rohrleitungssysteme und Schutzrohrsysteme" erarbeitet, dessen Sekretariat vom NEN (Niederlande) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 054-05-08 AA "Kunststoff-Rohrleitungssysteme für die Gasversorgung" im FNK.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 1555-4:

1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe, Symbole und Abkürzungen
4 Werkstoff
5 Allgemeine Eigenschaften
6 Geometrische Eigenschaften
7 Mechanische Eigenschaften von vollständig montierten Armaturen
Tabelle 1 Mechanische Eigenschaften
8 Physikalische Eigenschaften
9 Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit
10 Kennzeichnung
11 Lieferart
Anhang A (normativ) Bestimmung der Dichtheit von Ventilsitz und Packung

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 1555-4 im Originaltext:

Tabelle 1 Mechanische Eigenschaften von Armaturen - PE-Rohre für Gas

Seite 12 ff., Abschnitt Tabelle 1
Tabelle 2 — Mechanische Eigenschaften: Eigenschaft | Anforderung | Prüfparameter | Prüfverfahren| Parameter | Wert| Zeitstand-Innendruckverhalten (20 °C, 100 h) | Kein Versagen eines Probekörpers während der Prüfdauer | Konditionierungsdauera | M ...

Verwandte Normen zu DIN EN 1555-4 sind

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 1555-4

Absperrventil, Druckrohr, Kunststoffrohr, PE-HD-Rohr, PE-Rohr
DIN EN 1555-4
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos Beispiele testen »
Das sagen unsere Kunden
Andreas Witzleb über Baunormenlexikon
„Das Baunormenlexikon.de ist bei mir regelmäßig im Einsatz. Ich schlage darin nach, wenn ich Baumaßnahmen und Projekte vorbereite, um so die Randbedingungen zu klären. Besonders gut finde ich dabei, dass ich meine aktuellen Vorschriftenkenntnisse abgleichen kann, denn im Baunormenlexikon habe ich - sobald eine DIN-Norm überarbeitet wurde und neu erschienen ist - sofort den aktuellsten Stand. Über die Zusammenfassung „Änderungen im Detail“ sehe ich detailliert, was bei der Neuausgabe im Vergleich zur Vorherigen alles geändert wurde. Das ist sehr hilfreich.“ Andreas Witzleb Fachingenieur für Gebäudeerhaltung und Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz Ingenieur-& Planungsbüro Witzleb, Bad Berka
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK